Heimatverein Worm-Wildnis tagt in Herzogenrath

Heimatverein : Konstante Mitgliederzahl bei Worm-Wildnis

Zur Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Worm-Wildnis 1971 e.V. begrüßte Versammlungsleiter Alexander Derichs im Vereinsheim im Naturpark Worm die in großer Anzahl erschienen Mitglieder. Zu Beginn der Versammlung gedachte man der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder.

Im Anschluss wurden Edith Seel (45 Jahre), Rolf und Zahra Kirchhoff, Liesel Hausmann (je 25 Jahre) und Helga Desgronte (40 Jahre) durch die Vereinsvertreter Uwe Bell, Steffi Engelen und Nadine Marten für ihre langjährige Treue zum Verein geehrt. Zu erwähnen war auch die konstante Mitgliederzahl, wobei Austritte durch Neumitglieder kompensiert wurden. In den Jahresberichten wusste Nadine Martens von einer soliden Kasse zu berichten. Ralf-Peter Ernst erwähnte in seinem Jahresbericht die vielfältigen Veranstaltungen wie das Familienfest am Vatertag oder die für die Jugend organsierte Fahrt zum Irrland, die auch in diesem Jahr wieder geplant ist. Tanzkurs, Osterfrühstück oder Ostereiersuchen für die Jugend waren neben Bierprobe, St. Martin, Halloween, Kinder- und Weihnachtsfeier weitere Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Das Archiv wurde durch Stefan Hau und seine Mitstreiter erweitert. Hier lagern die Wurzeln der Ausstellungen, die in den letzten Jahren viel Anklang fanden. Ralf-Peter Ernst berichtete auch von der Umstrukturierung des Vorstands in ein Arbeitsteam, welches sich noch finden musste, was aber zunehmend besser gelang. Hier warb er auch für Unterstützung durch die Mitglieder, da die Personaldecke doch arg dünn war. Er bedankte sich bei den Helfern für die Vielzahl der geleisteten Arbeitsstunden. Im Anschluss an die Sitzung klang der Tag bei Leckereien vom Grill aus.

(fs)
Mehr von Aachener Zeitung