1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Herzogenrath

Zimmerbrand in Merkstein: Drei Katzen nur noch tot geborgen

Zimmerbrand in Merkstein : Drei Katzen nur noch tot geborgen

Ein ausgedehnter Zimmerbrand hat sich am Sonntagabend in Merkstein entwickelt. Drei Menschen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Für die im Haus lebenden Katzen kam die Rettung zu spät.

Ein Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Hauptstraße in Merkstein war der Feuerwehr am Sonntagabend gegen 20 Uhr gemeldet worden. Als die Einsatzkräfte – Hauptwache, Einsatzführungsdienst und Löschzug Merkstein – eintrafen, hatten die Bewohner das etwas verwinkelt an der Einmündung Kirchberg liegende Objekt bereits verlassen.

Der Brand war aus noch ungeklärter Ursache im Erdgeschoss ausgebrochen. Drei Katzen wurden von ihrem Besitzer noch im Inneren vermutet. Ein Trupp unter Atemschutz rückte mit einem C-Rohr zum Löschen vor, unterstützt durch zwei weitere Trupps unter Atemschutz, die das Gebäude kontrollierten. Dabei wurden die vermissten Katzen leblos aufgefunden. Das Wohnhaus wurde im Anschluss belüftet. 

Drei Bewohner mit Verdacht auf Rauchgasinhalation wurden vom Rettungsdienst vor Ort untersucht und dann in ein Krankenhaus gebracht. Ebenso ein Feuerwehrmann, der sich bei den Löscharbeiten leicht verletzt hatte. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

(red)