DJK Elmar Kohlscheid: Anfang 2020 könnte Stadion stehen

DJK Elmar Kohlscheid : Anfang 2020 könnte Stadion stehen

Die DJK Elmar Kohlscheid hatte zur Jahreshauptversammlung in die Gaststätte „Zum Backhaus“ geladen. Vorsitzender Dieter Tinnemann begrüßte unter anderem zahlreiche Ratsvertreter sowie für den Stadtsportverband Erich Pelzer.

Das Thema Stadionneubau wurde kurz erläutert. Die Entwicklungen sind weiter fortgeschritten, so dass ein Baubeginn durch die Stadt im Herbst diesen Jahres anvisiert wird. Im Frühjahr 2020 könnte dann das Stadion eröffnet werden.

Dadurch, dass die DJK Elmar durch den Neubau eine Tartanbahn erhält, ist ein Zuschuss in Höhe von 35.000 Euro an die Stadt aufzubringen. Eine vertragliche Regelung wird in naher Zukunft erfolgen. Für das neue Umkleidegebäude laufen zurzeit ebenfalls die Planungen.

Zu den sportlichen Ereignissen lässt sich wiederum eine Fülle von Leistungen aneinander reihen. In der LA-Abteilung wurden rund 80 deutsche Sportabzeichen errungen. Regional und auch überregional waren die DJK-Leichtathleten bei Wettkämpfen und Meisterschaften zahlreich vertreten. Bei den Nordrhein-Meisterschaften in Düsseldorf wurde Robin Bemble Nordrheinmeister und Maya Semsch Vize-Nordrheinmeisterin, beide im Hochsprung. Beim DJK Bundesfest in Meppen wurden sieben Bundessiege und noch zahlreiche 2. und 3. Plätze erreicht.

Als Highlight war die Qualifikation von Maya Semsch für die deutschen Meisterschaften der U16 Athleten. Maya Semsch entwickelte sich in den letzten Jahren zu einer Ausnahmeathletin in der Städteregion und wechselte letztes Jahr zum ASV Köln. Der Verein freut sich, dass Maya Semsch auch weiterhin der DJK Elmar als Übungsleiterin treu bleibt. Karl-Heinz Tinnemann feierte sein 50-jähriges Trainerjubiläum. Herausragendes Ereignis der Langläufer war die deutsche Meisterschaft von Ulrich Heise über 10000 m in der Altersklasse Ü80.

Neuzugänge erwünscht

Die Langläufer treffen sich jeden Montag und Mittwoch zum Training und würden sich über Neuzugänge freuen. Hinter der LA-Abteilung ist die Tischtennisabteilung inzwischen die zweitstärkste Abteilung des Vereins. Die DJK erlangte sechs Kreismeistertitel. Neben vier Seniorenmannshaften, von Landesliga bis Kreisklasse, sind noch drei Schüler- und Jugendmannschaften gemeldet. Die Triathleten nahmen auch an diversen Meisterschaften teil, ebenfalls mit neuen Bestleistungen. Die Basketballer spielen in der Kreisliga und belegen einen Platz im oberen Tabellendrittel.

Ebenfalls hervorragenden Sport liefern die DJK Elmar Gymnastikgruppe, die Ausgleichssportler Herren, die türkischen Freizeitfußballer und eine Volleyballfreizeitmannschaft. Versammlungsleiter Robert Savelsberg dankte dem Vorstand für die geleistete Arbeit. Für zwei weitere Jahre wurde Dieter Tinnemann als Vorsitzender einstimmig wiedergewählt. Kassierer bleibt Jochen Markant, Kassenprüfer Gerd Krause, Ilka Bolten und Markus Brüsseler. Abteilungsleiter LA-Abteilung Karl-Heinz Tinnemann, Stellvertreterin Anne Geller-Graves. Die Tischtennisabteilung wird von Olaf Daubenspeck und Marc Kinder angeführt.

Natürlich wurden auch zahlreiche Jubilare geehrt: 20 Jahre: Andreas Görtz, Marc Kinder, Birgit Kranz, Christoph Oprée, Fabian Metz, Jonas Kloos. 25 Jahre DJK Urkunde und Nadel: Andrea Servas, Elmar Decker, Anneliese Kosel, Lea Bock, Anneliese Knops. 30 Jahre Elmar Urkunde: Christoph Baurmann, Josefine Egyptien, Gitti Tinnemann, André Tinnemann, Andreas Huppertz, Stefan Amann. 35 Jahre Elmar Urkunde: Thomas Brehm. 45 Jahre Elmar Urkunde: Peter Peters, Ingrid Pütz, Hannelore Seulen, Franz Sistemich. 50 Jahre DJK Urkunde und Nadel: Hans Gerstmann, Robert Savelsberg, Hans Sistemich. 55 Jahre Elmar Urkunde: Eugen Jansen, Franz-Josef Jansen, Gerd Krause, Karl Schaffrath. 60 Jahre DJK Urkunde und Nadel: Erich Pelzer. Außerdem erhielten 22 Mitglieder die DJK Urkunde mit Nadel für 10-jährige Mitgliedschaft, und 15 Mitglieder die Elmar Urkunde für 15-jährige Mitgliedschaft.

Mehr von Aachener Zeitung