1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Herzogenrath

Bundespolizei beschlagnahmt Kokain in Herzogenrath

Schmuggler aufgefallen : Bundespolizei beschlagnahmt 2,5 Kilo Kokain

Die Bundespolizei hat in Herzogenrath einen Drogenschmuggler festgenommen. Der Mann hatte 2,5 Kilogramm Kokain mit einem Verkaufswert von mehr als 100.000 Euro dabei.

Der 28-Jährige machte eine Streife der Bundespolizei am Sonntag auf sich aufmerksam, als er ein vor sich stehendes Fahrzeug rücksichtslos überholte und dabei eine rote Ampel missachtete. Er gefährdete dabei mehrere Verkehrsteilnehmer an der Kreuzung in Herzogenrath.

Die Streife nahm sofort die Verfolgung auf und verlor zunächst den Kontakt zum Fahrzeug, bis sie durch Passantenhinweise auf das Fluchtfahrzeug mit dem Fahrer aufmerksam gemacht wurden. Die Beamten stellen den Mann. In unmittelbarer Nähe, an einer Zufahrt versteckt, fand die Streife dann eine Tüte mit rund 2,5 Kilogramm Kokain. Die Bundespolizei schätzt den Verkaufswert auf mehr als 100.000 Euro.

Nach der Festnahme des Fahrers wurde die Zollfahndung Essen über den Sachverhalt informiert. Das beschlagnahmte Kokain wurde zusammen mit dem 28-Jährigen übergeben.

Er wurde am Montag dem Haftrichter beim Amtsgericht Aachen vorgeführt, der eine Untersuchungshaft gegen den Betroffenen verhängte. Er muss jetzt mit einem Strafverfahren wegen der Einfuhr und des Besitzes einer nicht geringen Menge an Betäubungsmitteln sowie der Verkehrsgefährdung rechnen.

(red/pol)