DRK Würselen ehrt Vielfachblutspender: Herbert Bülles hat 125 mal Leben gerettet

DRK Würselen ehrt Vielfachblutspender: Herbert Bülles hat 125 mal Leben gerettet

Sie retten selbstlos und uneigennützig immer wieder Menschenleben, sorgen dafür, dass Unfallopfern geholfen werden kann, Krebspatienten versorgt werden können oder auch bei Operationen genügend Blut zur Verfügung steht: die Blutspender.

Und viele tun es nicht nur ab und zu, sie gehen regelmäßig zur Blutspende beim Würselener Roten Kreuz. Ihnen gebührt Hochachtung und vor allem ein ganz großes Dankeschön, wie der Vorsitzende, Bürgermeister Arno Nelles, bei der jetzigen Ehrung der Vielfachblutspender im evangelischen Gemeindezentrum Broichweiden an der Jülicher Straße betonte.

Dass dieses auch städteübergreifend funktioniert, lobte er ausdrücklich, kommen Vielfachblutspender beim Würselener Roten Kreuz auch aus Aachen, Alsdorf und Herzogenrath. Aber auch den vielen ehrenamtlichen Helfern des Würselener DRK um den Blutspendebeauftragten Leo Nacken galt es für ihre aufopferungsvolle Arbeit Dank zu sagen. Ebenso wie die Blutspender selbst leisten sie einen großen Dienst an der Allgemeinheit, sind doch in Deutschland rund 80 Prozent der Menschen mindestens einmal im Leben auf eine Blutspende angewiesen.

Mit Urkunden, Anstecknadel und Geschenkkörben wurde nun gleich eine ganze Reihe von Vielfachblutspendern ausgezeichnet. Und in diesem Jahr stand ein Mann hier im Mittelpunkt, Herbert Bülles. Stolze 125 Mal hat er inzwischen seinen „Lebenssaft“ zur Verfügung gestellt. Auf jeweils 75 Blutspenden bringen es Kornel Vonhoegen, Torsten Hermes und Karl Heinz Dittmann. Goldenes Jubiläum für jeweils 50 Blutspenden haben diesmal Melita Schmidt-Zinken, Anton Peter Kreiten, Michael Nacken, Uwe Krings und Elmar Bohnen. 25 mal uneigennützig im Dienst der Allgemeinheit waren Ursula Werr, Berta Tulodetzki, Kurt Wilhelm Tulodetzki, Andreas Klose, Gabi Kruschinskyy, Hans Harmut Hündorf-Richter und Hubertine Bönnemann. Nach den Auszeichnungen blieb man noch eine Zeitlang bei anregenden und interessanten Gesprächen sowie Kaffee und Kuchen beisammen.

(da)
Mehr von Aachener Zeitung