Alsdorf: Hausbrand: Bewohner können sich ins Freie retten

Alsdorf: Hausbrand: Bewohner können sich ins Freie retten

Ein Zimmerbrand ereignete sich am Mittwoch gegen 13.30 Uhr in Mariadorf. Das Feuer war in einer Erdgeschosswohnung in der Pützdrieschstraße ausgebrochen.

Ein Trupp der angerückten Feuerwehr drang unter Atemschutz in das Gebäude vor und brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Präventiv wurde zeitgleich ein weiterer Angriffstrupp auf der rückwärtigen Seite des Komplexes in Stellung gebracht, um ein etwaiges Übergreifen der Flammen zu verhindern.

Am Mittwochnachmittag hat es in einer Erdgeschosswohnung in Mariadorf gebrannt. Foto: Feuerwehr

Nach den Löscharbeiten wurden Hochleistungslüfter aufgestellt, um die Wohnung zu entrauchen. Anschließend konnten die Rettungskräfte die Wohnung wieder einem Verantwortlichen überlassen.

Am Mittwochnachmittag hat es in einer Erdgeschosswohnung in Mariadorf gebrannt. Foto: Feuerwehr

Die sieben Bewohner, die sich selbstständig ins Freie hatten retten können, wurden nicht verletzt. Durch die starke Hitze- und Rußentwicklung wurde die Wohnung erheblich beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar.

Die Feuerwehr Alsdorf war mit acht Fahrzeugen und 21 haupt- und ehrenamtlichen Kräften etwa eine Stunde im Einsatz. Angaben zur Brandursache sowie zur Schadenshöhe sind noch nicht möglich. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.