Würselen: Hans-Josef Krings bleibt im Amt

Würselen: Hans-Josef Krings bleibt im Amt

Der Bezirksverband Würselen im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften hat im Schützenheim der St.-Sebastianus-Schützen Weiden an der Luciastraße seine Generalversammlung abgehalten. Neben den Delegierten begrüßte Bundesmeister Hans-Josef Krings vor allem den Diözesan- und Bezirkskönig Heinz-Dieter Pütz.

Das Jahr 2013 ließen Geschäftsführerin Ulla Lönissen und Bezirksschießmeister Alexander Beckers Revue passieren. Den Bericht des verhinderten Jugendwarts Michael Desgronte verlas Stellvertreterin Ulla Lönissen. Die ordnungsgemäße Führung der Kasse bestätigte Prüfer Alexander Kleiker dem Kassenwart Matthias Kroppenberg, so dass dessen Entlastung und die des gesamten Vorstandes Formsache war.

Die Neuwahl des Bezirksbundesmeisters leitete Vize Willi Reim. Zum wiederholten Mal wurde Hans-Josef Krings für weitere drei Jahre im Amt bestätigt, ebenfalls Kassenwart Matthias Kroppenberg. Die Ämter des stellvertretenden Geschäftsführers und des stellvertretenden Pressewarts konnten nicht besetzt werden, da sich keine Kandidaten fanden. Als zweiter Kassenprüfer wird Ludwig Stevens fungieren.

Bruderschaftstag

In einer gesonderten Sitzung der Jugend war bereits deren Wart Michael Desgronte bestätigt worden. Ihm zur Seite steht Julian Gehlich. Jugend-Kassenwart bleibt Gertrud Kroppenberg. Gesprochen wurde auch über den Bezirks-Bruderschaftstag. Die Frage der Messe sei noch ungeklärt, hieß es. Es werde sich aber um eine Lösung bemüht.

Die Startplätze für das Bezirkskönigsschießen 2014 wurden zudem ausgelost. Bezirksbundesmeister Krings verkündete, dass der Bezirksverband Würselen geschlossen an der Heiligtumsfahrt und dem damit verbundenen Gottesdienst teilnehmen werde.

Bedauert wurde, dass die Sebastianus-Bruderschaft Bardenberg wegen der Sperrung des alten Schulgebäudes ihr Freundschaftsschießen absagen musste.

Die nächste Versammlung der Schützen ist für den 13. Mai geplant, Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben.

(ehg)
Mehr von Aachener Zeitung