1. Lokales
  2. Nordkreis

Hallenfußballturnier des Baesweiler Junggesellenvereins 2019

Hallenfußballturnier des Junggesellenvereins : „1. Generation Baesweiler“ holt den JVB-Pokal

Da nimmt man doch gerne mal eine „Hopfenkaltschale“ mehr – schließlich ist das Hallenfußballturnier des Junggesellenvereins 1872 karitativen Zwecken gewidmet.

Seit mehr als 40 Jahren spielt der JVB den Wanderpokal aus und spendet eine hohe vierstellige Summe für soziale Belange.

Acht Mannschaften hatten die Jungs um ihren Vorsitzenden Dennis Ortmanns in der Sporthalle am Gymnasium antreten lassen. Um möglichst den Titelverteidiger, die St.-Sebastianus-Schützen aus Setterich, zu Fall zu bringen.

Das gelang dann auch der „1. Generation Baesweiler“, ein gemischtes Team des JSV Baesweiler. „Altinternationale“ wie Norbert Götting oder der Ex-Verbandsligastar Michael Aretz nahmen sogar den erst elfjährigen Tyler Henschel oder die Burschen um Lucas Bohnen, Niclas Bohnen, David Götting, Dominik Straßel und Dennis Detilloux mit ins Team und räumten den Pokal ab.

Dahinter landeten die Settericher Schützen auf Platz zwei vor dem Kegelclub „Ab in die Ritze“. „Wir haben guten und spannenden Fußball heute gesehen“, dankte JVB-Vorsitzender Dennis Ortmanns auch den Schiedsrichtern Anton Dinslaken und Ludwig Bergstein. Gemeinsam mit Vizebürgermeister Bruno Mohr verteilte Ortmanns die Pokale und weiteren Preise für die teilnehmenden Mannschaften. Um anschließend gemeinsam kräftig Party zu machen.

(mali)