Herzogenrath: Hallencup: Mit gegenseitigem Respekt zum Sieg

Herzogenrath: Hallencup: Mit gegenseitigem Respekt zum Sieg

Die Jugendabteilung des SUS 1919 Herzogenrath sowie der Förderverein richteten in der Sporthalle der Europaschule in Merkstein ein Hallenturnier aus. Die Vorfreude auf den Hallencup der Jungfüchse und den Bandenzauber war groß.

Es wurde als „Respect“-Turnier beim Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverband angemeldet. Erst spielten die Bambinis. Hier konnte sich der JSV Baesweiler mit 20:0 Toren und zwölf Punkten klar behaupten. Den zweiten Platz belegte Scherpenseel mit sieben Punkten und den dritten Platz erreichten die Bambini des SuS Herzogenrath. Die Siegermannschaft erhielt einen Wanderpokal, und für jedes Kind gab es schließlich noch eine Medaille.

Spannende Spiele erlebten die Zuschauer bei der E-Jugend. Hier gewann der VfR Würselen mit 10:3 Toren und 12 Punkten, gefolgt von FC Wegberg-Beeck mit 9 Punkten und SuS Herzogenrath.

Die Siegerehrung nahm die stellvertretende Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk zusammen mit Jugendwart Albert Preg vom Stadtsportverband und Jugendleiter Sacha Hommelsheim vor. Jede Mannschaft bekam einen Ball und der Sieger nahm den Wanderpokal sowie einen Gutschein vom Freizeitbad Aquana mit nach Hause.

Bei der D-Jugend fiel die Entscheidung im vorletzten Spiel. Der VfR Würselen und JSV Broichweiden trennten sich in einem spannenden Spiel 2:2.

Turniersieger wurde Broichweiden mit zehn Punkten, gefolgt vom VfR Würselen mit acht Punkten. Den dritten Platz belegte SG Würselen. Hier erhielt jede Mannschaft einen Ball und der Sieger den Wanderpokal sowie einen Gutschein einer Soccerhalle.

(fs)
Mehr von Aachener Zeitung