Herzogenrath: Große Trauer um Karl-Hans Hermanns

Herzogenrath: Große Trauer um Karl-Hans Hermanns

Nach langer schwerer Krankheit ist am Mittwoch Karl-Hans Hermanns im Alter von 71 Jahren gestorben. Mit seiner Frau und seinem Sohn trauert auch die Herzogenrather Mittelstandsvereinigung (MIT) um einen engagierten Mitstreiter.

Karl-Hans Hermanns war nicht nur vor 26 Jahren Mitbegründer dieser Vereinigung, er war auch der erste Vorsitzende und engagierte sich bis zuletzt im Vorstand.

Darüber hinaus war Karl-Hans Hermanns unter anderem für die CDU im Stadtrat ebenso wie bei den St.-Sebastiani-Schützen aktiv. Am 15. Juli 2003 wurde er mit dem Ehrenring der Stadt ausgezeichnet.

Schwerpunkte seiner politischen Tätigkeit waren in den Bereichen Stadtentwicklung und -planung, Liegenschaften, Verkehr, Umwelt und Rechnungsprüfung.

„Wir haben einen guten väterlichen Freund und wertvollen Ratgeber verloren. Karl-Hans Hermanns wird eine nicht zu schließend Lücke hinterlassen, wir wollen sein Andenken bewahren. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie”, sagt Daniel Lichotka für die MIT.

Mehr von Aachener Zeitung