Alsdorf: Große Suchaktion nach verschwundender Neunjähriger

Alsdorf: Große Suchaktion nach verschwundender Neunjähriger

Als eine Mutter in Alsdorf am Montagnachmittag ihre neunjährige Tochter als vermisst meldete, löste sie eine große Suchaktion aus. Das glückliche Ende der Suche nimmt die Polizei der Städteregion als Anlass für einen Appell an Eltern kleiner Kinder.

Gegen 17 Uhr hatte die Mutter ihre Tochter als vermisst gemeldet, weil das Kind nach der Schule nicht nach Hause gekommen war. Die Aachener Polizei klärte sofort mögliche Anlaufadressen ab, stellte Ermittlungen in der Schule und im Umfeld an und suchte mit zahlreichen Einsatzkräften nach dem Kind. Außerdem wurde ein speziell ausgebildeter Suchhund angefordert, um eine Spur des Mädchens zu finden.

Bevor das Tier in Alsdorf eintraf, konnte aber bereits Entwarnung gegeben werden: Die Neunjährige war wieder zu Hause eingetroffen: Sie hatte eine Schulfreundin besucht und verstand den Trubel nicht.

Immer wieder sucht die Polizei nach Schulkindern, die nach dem Unterricht anderes vorhaben, als nach Hause zu gehen. Die Beamten appellieren deshalb an Eltern, ihre Kinder dafür zu sensibilisieren, sich an Absprachen zu halten und sich bei spontanen Verabredungen zu melden. Wenn die eigenen Kinder spontan Besuch mitbringen, sollten Eltern sich vergewissern, ob auch die anderen Eltern Bescheid wissen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung