Herzogenrath: Grenzwacht Pannesheide gewinnt Revier-Cup nach Elfmeterschießen

Herzogenrath : Grenzwacht Pannesheide gewinnt Revier-Cup nach Elfmeterschießen

Zum inzwischen bereits 27. Mal stand auf der Sportanlage des VSP Grenzwacht Pannesheide der Revier-Cup auf dem Programm. Die zahlreichen Zuschauer bekamen an fünf Tagen prächtigen Fußball zu sehen. Der Grenzwacht wurde schließlich von allen Seiten eine sehr gute Organisation des Turniers bescheinigt. Die Schiedsrichter — auch ihnen gebührte natürlich ein Dank — hatten erfreulich wenig zu bestrafen.

Zunächst kämpften in fünf Gruppen die Team von SVS Merkstein, Kohlscheider BC, Scherpenseel, SV Hoengen, Eintracht Verlautenheide II, SpVgg Straß, Grenzwacht Pannesheide II, Accordia Niederbardenberg, SV Kohlscheid II, Grenzwacht Pannesheide I, Sparta Bardenberg, Westwacht Aachen, SV Kohlscheid I, SVS Merkstein II und Sportfreunde Hörn um den Einzug in die Zwischenrunde.

Im Viertelfinale setzten sich dann der SVS Merkstein mit 2:0 gegen SV Hoengen durch, der SV Kohlscheid schaffte ebenfalls ein 2:0 gegen Grenzwacht Pannesheide II, 5:3 siegte Grenzwacht Pannesheide I gegen die Westwacht aus Aachen und auch die Sportfreunde Hörn gewannen und zwar mit 5:4. Im ersten Halbfinale setzte sich dann der SVS Merkstein sicher mit 4:1 gegen den SV Kohlscheid durch.

Im zweiten Halbfinale stand es nach der regulären Spielzeit 0:0, so dass ein 11-Meter-Schießen die Entscheidung um den Einzug ins Endspiel bringen musste. Dieses entschied dann die Grenzwacht Pannesheide mit 3:2 gegen die Sportfreunde Hörn für sich.

Im kleinen Finale, dem Spiel um den dritten Platz im Turnier, ließen die Sportfreunde Hörn dem SV Kohlscheid nicht den Hauch einer Chance und gewannen mit 4:0, wobei der Sieg leicht hätte noch höher ausfallen können. Zum krönenden Abschluss des 27. Revier-Cup traten dann der Titelverteidiger SVP Grenzwacht Pannesheide gegen den SVS Merkstein an.

Hier war dann der Spielverlauf sehr ausgeglichen mit leichten Vorteilen für Merkstein, allerdings konnte keine Mannschaft einen entscheidenden Treffer erzielen. Somit musste erneut das Elf-Meter-Schießen entscheiden und die Erfahrung aus dem Halbfinale nutzend setzte sich der Gastgeber und Titelverteidiger, die Grenzwacht Pannesheide, mit 2:1 am Ende durch.

(fs)
Mehr von Aachener Zeitung