Alsdorf: „Gospel People” sind experimentierfreudige Truppe

Alsdorf: „Gospel People” sind experimentierfreudige Truppe

„Having a good time” lautet das Motto von „The Gospel People”. Am Donnerstag, 15. Dezember, 20 Uhr, wollen die Sänger ihrem Publikum in der Stadthalle Alsdorf eine gute Zeit bereiten.

Die siebenköpfige amerikanische Gruppe präsentiert klassisches Gospel-Repertoire ebenso wie moderne Gospelformen. Das zweistündige Showprogramm ihrer „History-Tour” soll eine Zeitreise durch die Geschichte der afroamerikanischen Bevölkerung und der Gospelmusik werden, die seit ihren Anfängen immer auch von anderen Musikrichtungen beeinflusst wurde. „Unsere Show ist eine Mischung aus klassischem Gospel-Repertoire und Experimentellem. Dazu gehören A-cappella-Darbietungen und multimediale Show-Acts”, sagt Charles Creath, Künstlerischer Leiter der „Gospel People”.

Funke soll überspringen

Die Sänger lassen sich von Rap-, Hip-Hop-, RnB-, Soul- und Jazz-Einflüssen inspirieren und passen ihre Musik dem Zeitgeist an, ohne ihre Wurzeln zu verleugnen. „Wenn der Funke von den Sängern auf das Publikum überspringt, ist das Gänsehaut pur”, schwärmt Produzent Martin Schäfer, der die Truppe aus Harlem begleitet. Für Gänsehaut will etwa Deidre „Big Mama” Valentine sorgen. Auch Lead-Sänger Owen Nixon präsentiert sich auf der Bühne stimmgewaltig und mit vollem Körpereinsatz.

Karten für das Konzert sind erhältlich am Ticketschalter in der Mayerschen Buchhandlung Aachen, Buchkremerstraße, sowie beim Zeitungsverlag Aachen, Dresdener Straße. Tickethotline unter Telefon 02405/94102.

Mehr von Aachener Zeitung