Herzogenrath: „Goldies“ begeistern in Pfarrkirche St. Katharina

Herzogenrath: „Goldies“ begeistern in Pfarrkirche St. Katharina

Einen exklusiven Musikgenuss erlebten zahlreiche Besucher in der Pfarrkirche St. Katharina mit einem außergewöhnlichen Seniorenchor, den „Goldies“. Der Stadt Herzogenrath war es gelungen, in Kooperation mit dem Seniorenbeirat, der Norbert Junge GmbH, die das Stadtfest für den Gewerbeverein Kohlscheid ausrichtet, der Pfarre St. Katharina und dem Koordinationsbüro „Rund ums Alter“ den außergewöhnlichen Seniorenchor für einen Auftritt zu gewinnen.

Rock und Pop mal ganz anders präsentiert — nämlich mit der Lebenserfahrung von Seniorinnen und Senioren und in ihrer ganz eigenen Interpretation. Diese dynamische Sängertruppe bewies dem Publikum: „Mit 70+ gehört noch niemand zum alten Eisen oder ist zu alt für Rock- und Popmusik.“ Seine knapp 30 Mitglieder sind jenseits der 70 Jahre und entdecken Songs von beispielsweise „Wir sind Helden“, „Udo Lindenberg“, „Nena“ oder „den Ärzten“ für sich. Dieser Chor zeigte eine neue Facette der aktuellen Rock- und Popmusik, und ist in seiner Art wohl einzigartig in Deutschland.

Bei ihrem Auftritt in Kohlscheid schafften es die „Goldies“, ihr Publikum auch ohne exaltierte Bühnenshow in ihren Bann zu ziehen. Sie hoffen, durch ihre Konzerte auch andere Senioren dazu zu ermutigen, sich am kulturellen Leben zu beteiligen. Organisiert und musikalisch begleitet wurde die Gruppe von der Sängerin Rebecca Könen und dem Gitarristen Marcel Grothues, die das Projekt im November 2009 in Geldern am Niederrhein begonnen haben.

(fs)
Mehr von Aachener Zeitung