Herzogenrath: Gisela Porger freut sich über den Orden „Merksteiner Grielächer“

Herzogenrath: Gisela Porger freut sich über den Orden „Merksteiner Grielächer“

Aufatmen bei den Merksteiner Karnevalsfreunden! Nach einem Jahr ohne närrisches Oberhaupt wird in der neuen Session wieder ein Prinzenpaar die Merksteiner Karnevalisten führen. Beim Ordensfest des Ausschuss Merksteiner Straßenkarneval (AMSK) wurden Friedel Lang und Kerstin Cremer als Prinzenpaar der Session 2015/16 vorgestellt.

Die beiden werden mit einem großen Gefolge als Prinz Friedel I. und Prinzessin Kerstin I. die Merksteiner Narren durch die „fünfte Jahreszeit“ führen. Zum Ordensfest mit Vorstellung des neuen Prinzenpaares begrüßte die neue AMSK-Vorsitzende Gaby Schneider im Saal Bürgerhof die Abordnungen aller Merksteiner Karnevalsgesellschaften, Exprinzen, Senatoren und Professoren des AMSK.

Auch Ralf Langohr, Vorsitzender des Ausschuss Kohlscheider Karneval, sowie der stellvertretenden Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk galt ein Gruß. Das große Merksteiner Karnevalsaufgebot war zuvor in den Narrentempel einmarschiert. Den AMSK-Verdienstorden erhielt in diesem Jahr Klaus Hamann, in Würdigung seiner Verdienste um das Brauchtum Karneval, von Gaby Schneider überreicht. Klaus Hamann ist Vorsitzender der KG Floeser Jecke, zog in der Session 2009/10 mitsamt Gattin und Gefolge durchs Meerster Land und versprühte mit seiner guten Laune Frohsinn und Heiterkeit.

Ein weiterer Höhepunkt des Ordensfestes war dann die Verleihung des Ordens „Merster Grielächer“ an Gisela Porger. Durch die Eltern, die auch heute noch dem Merksteiner Karneval die Treue halten, wurde bereits in der frühen Jugend der karnevalistische Weg der neuen Trägerin eingeschlagen. Sie trat 1988 in die KG Narrenzunft, als junge Göre mit Herz für den Karneval. Sie tanzte nicht nur als Einzelmariechen in ihrem Verein, sondern ebenfalls bei den Garde- und Showtänzern mit riesigem Spaß mit. Durch das Programm führten gekonnt Detlef Serf und Markus Kreher.

Im Laufe des Abends tanzten die Marie Lea — sie errang den dritten Platz bei der Stadtmeisterschaft —, Happy Merkstein, die Tanzgruppe der KG Wörmscher Sandhöpper und das Tanzmariechen Denise der KG Floeser Jecke. Aus Aachen war die KG Moulenshöher Jonge Aachen zu Gast. Nachdem die „Trobadurs“ so richtig Stimmung in den Saal brachten, und Ronny Offermann mit seinem Live-Auftritt zu gefallen wusste, verbrachten die Karnevalisten noch ein paar nette Stunden vor Ort.

(fs)
Mehr von Aachener Zeitung