Herzogenrath: Gestohlenes Auto kracht gegen Hauswand: Zwei Schwerverletzte

Herzogenrath: Gestohlenes Auto kracht gegen Hauswand: Zwei Schwerverletzte

Einen hohen Sachschaden verursachte am Samstag ein 26-jähriger Autofahrer in Herzogenrath. Der Mann verlor beim Abbiegen die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr frontal gegen eine Hauswand. Fahrer und Beifahrerin wurden schwer verletzt. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs machte die Polizei eine weitere erstaunliche Entdeckung.

Wie die Polizei berichtet, fiel das Auto der Polizei auf der Kaiserstraße wegen seiner zu hohen Geschwindigkeit auf, bevor es in der Einmündung Kaisterstraße/Südstraße gegen die Hauswand fuhr. Die Insassen wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Neben der Besatzung eines Würselener Rettungswagens war auch die Feuerwehr Herzogenrath im Einsatz und beteiligte sich an der Erstversorgung der Verletzten, stellte den Brandschutz sicher und leuchtete die Unfallstelle aus. Die Feuerwehr spricht in ihrer Mitteilung von einer „Verfolgungsjagd“. Dies habe die Leitstelle gemeldet.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung