Herzogenrath: Gerald Asamoahs Motto wird am Berufskolleg gelebt

Herzogenrath: Gerald Asamoahs Motto wird am Berufskolleg gelebt

Solidarität zu zeigen ist nicht erst seit den menschenverachtenden Anschlägen in Paris eine moralische Verpflichtung. Zum alljährlichen Europatag am Berufskolleg Herzogenrath wurde bewusst der Slogan des Schalker Fußballspielers Gerald Asamoah „Steht auf, wenn ihr Menschen seid!“ aufgegriffen und um den Aspekt „Zuflucht Europa“ erweitert.

Der Fokus wurde zum einen auf die politische Dimension der Flüchtlingsbewegung gelegt, um zum anderen aber auch ein Blick auf die Situation der Flüchtlinge während der Flucht und in deren Unterkünften zu lenken.

Neben dem Besuch einer Flüchtlingsunterkunft im Raum Aachen wurden auch einzelne Flüchtlingsrouten nachgestaltet. Eine andere Klasse schrieb an einem Drehbuch für einen Appell. Dieser Appell wurde in Form einer Nachrichtensendung gefilmt und am Europatag vorgeführt. „Niemand kann sich vorstellen, aus welcher Situation die Flüchtlinge kommen“, sagte Kim Haas aus dem Wirtschaftsgymnasium. „Es ist unsere Aufgabe zu helfen, so gut wir eben können.“

Auch ein Vergleich mit den Fluchtbewegungen nach dem Zweiten Weltkrieg wurde vorgenommen. Die Ergebnisse wurden auf einem Marktplatz präsentiert und die besten Ergebnisse prämiert. „Es liegt an uns, die Zukunft Europas zu gestalten. Nur durch unsere Einstellung, Offenheit und Toleranz gegenüber Flüchtlingen im eigenen Land, sind wir in der Lage, die Vorteile kultureller Vielfalt zu erkennen und für uns zu nutzen“, so Spanischlehrerin Tina Richter.

Der Höhepunkt des Europatages war der anschließende Solidaritätslauf für die Flüchtlinge, der dem Slogan „Steht auf, wenn ihr Menschen seid!“ Taten folgen ließ. 600 Schüler wanderten oder liefen eine Stunde lang durch das Broichbachtal und ließen sich jeden Kilometer von ausgewählten Sponsoren bezahlen.

„Es ist heute die stolze Summe von 4500 Euro für die Flüchtlingshilfe Herzogenrath zusammen gekommen, damit den Flüchtlingen auch nach der ersten Welle der Hilfsbereitschaft geholfen werden kann. Dies hat unsere Erwartungen eindeutig übertroffen“, wertet der stellvertretende Schuleiter, Thomas Stephan, das Engagement.

Die Einsatzbereitschaft der Schüler war an diesem Tag beachtlich und ebenso mit großer Hoffnung verbunden. „Europa ist für mich Zukunft“, lautete die passende Vision der Schüler.

Mehr von Aachener Zeitung