Würselen: Geldsegen der VR-Bank an zahlreiche Institutionen

Würselen: Geldsegen der VR-Bank an zahlreiche Institutionen

„Regionale Verwurzelung, Nachhaltigkeit, Fürsorge, Obhut, Unterstützung, Glück: Alle diese Begriffe stehen für Werte und vereinen Heimat. Unsere Heimat ist die Region Aachen. Also unterstützen wir Sie.“ Guido Breuer, Regionalbereichsleiter der VR Bank, hat jetzt 32 kirchliche und karitative Einrichtungen aus Würselen, Herzogenrath und Übach-Palenberg mit einem Geldsegen bedacht.

In Würselen machte er den Anfang und schenkte den Vertretern, die in die Zentrale an der Kaiserstraße gekommen waren, symbolisch einen 500-Euro-Schein auf einer Printe. „Die Verbundenheit mit den Menschen in der Region ist unser Geschäftsmodell. Die Verantwortung, die damit einhergeht, ist für uns eine Selbstverständlichkeit, der wir gerne nachkommen“, betonte Breuer.

Insgesamt gibt die größte genossenschaftlich organisierte Bank der Region in der Weihnachtszeit 51.000 Euro für gemeinnützige Zwecke aus. „Damit unterstreichen wir unser gesellschaftliches Engagement in der Region“, erklärte auch Dennis Jaschik, Prokurist der Bank und Bereichsleiter für Privat- und Geschäftskunden, der wusste, „dass wir im Laufe des Jahres bereits Vereine, Schulen sowie soziale und kulturelle Einrichtungen unterstützt haben. Rund 250.000 Euro sind so in zahlreiche Projekte in unserem Geschäftsgebiet geflossen.“

(ny)
Mehr von Aachener Zeitung