Geilenkirchener Straße in Herzogenrath verunreinigt

Spur reicht bis in den Kreis Heinsberg : Öl ruft Feuerwehr auf den Plan

Die Feuerwehr Herzogenrath wurde am Sonntagmorgen gegen 9.56 Uhr zu einer Ölspur auf der Geilenkirchener Straße alarmiert, teilt Feuerwehrsprecher Thomas Hendriks mit. Laut ersten Meldungen sollte sich die Spur bis in den Kreis Heinsberg hinein erstrecken.

Schon auf der Anfahrt konnte die Kraftstoffspur im Innenstadtbereich festgestellt werden. Die massive, rund 1,5 Meter breite Verunreinigung reichte von der Geilenkirchener Straße in der Tat bis in das Kreisgebiet Heinsberg hinein. Durch die Feuerwehr wurden mit Unterstützung der städtischen Bauhofbereitschaft die Gefahrenstellen mit Bindemittel abgestreut. Dadurch kam es, bedingt durch die Absicherungsmaßnahmen, zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Zur weiteren Reinigung wurde eine Fachfirma verständigt. Im Einsatz waren die hauptamtliche Feuerwache und der Löschzug Herzogenrath mit insgesamt 16 Kräften. Ferner war die Polizei vor Ort. Kurz vor 12 Uhr waren die Einsatzmaßnahmen beendet. Über die Schadensursache können keine Angaben gemacht werden.

Mehr von Aachener Zeitung