Herzogenrath: Gasalarm in Merkstein: Wohnhaus kurzzeitig evakuiert

Herzogenrath: Gasalarm in Merkstein: Wohnhaus kurzzeitig evakuiert

Im Keller eines Hauses an der Floeßer Straße hat am Mittwochmittag gegen 13.30 Uhr der Gaswarnmelder angeschlagen. Von den Bewohnern war die Feuerwehr per Notruf alarmiert worden.

Die Feuerwehr evakuierte daraufhin das Haus und sicherte die Einsatzstelle ab. Retter mit Atemschutzmasken prüften den Keller mit einem Messgerät, zwischenzeitlich wurde die Gaszufuhr für das Gebäude abgestellt.

Da die Messergebnisse keine kritischen Werte zeigten, war der Einsatz nach 45 Minuten beendet. Ein weiteres Eingreifen war für die hauptamtlichen Wache und den Löschzuges Merkstein nicht nötig.

Mehr von Aachener Zeitung