Alsdorf: Gartendeko-Diebe schlagen in der Nacht zu

Alsdorf: Gartendeko-Diebe schlagen in der Nacht zu

Ein nicht alltäglicher Fall von Diebstahl beschäftigt derzeit die Polizei in Alsdorf: Unbekannte Kriminelle haben in zwei Gärten offenbar gezielt Blumen und Dekorationsmaterial gestohlen. Die Täter hätten sich „bedient, als seien sie in einem Gartencenter“, wie es der Pressesprecher der Polizei Paul Kemen formulierte.

Die noch unbekannten Täter schlugen in der Nacht zum Samstag auf zwei Grundstücken in der Weststraße zu. Solarleuchten, Lampen, Dekomaterial, Körbe mit Nelken, mit Geranien bepflanzte Blumenkästen: All das ließen sie mitgehen. Außer Gartenutensilien hätte die Langfinger nichts interessiert: „Mopeds, Fahrräder und Rasenmäher ließen sie unberührt“, sagte Pressesprecher Kemen. Hinweise auf die Täter gebe es bislang nicht.

Vermutlich eine Nacht später ereignete sich ein weiterer Fall von Kleinkriminalität in der Stadt: Ein oder mehrere Täter brachen in der Kapelle von Schloss Ottenfeld den Opferstock auf und plünderen ihn. Mit einer geringen Beute von wenigen Euro verschwanden sie.

Zurück ließen sie das Tatwerkzeug, einen Schraubendreher, mit dem sie offensichtlich das Schloss des Opferstocks geleert hatten. Den stellte die Polizei sicher. Die Kapelle ist videoüberwacht, die Aufzeichnungen werden jetzt ausgewertet.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung