Alsdorf: Ganze 131 Jubilare und ein Wunschzettel beim IGBCE-Regionalforum

Alsdorf : Ganze 131 Jubilare und ein Wunschzettel beim IGBCE-Regionalforum

Eine eindrucksvolle Feierstunde durfte Franz-Josef Küppers, Vorsitzender des Regionalforums, in der Alsdorfer Stadthalle eröffnen. Immerhin 131 Jubilare von 25 bis 75 Jahre standen zur Ehrung an.

„Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe Alsdorf-Kellersberg-Busch und dem Vorsitzenden Alfred Bergstein, die maßgeblich zur Vorbereitung dieser Feier beigetragen haben. Weiterhin über die mitwirkenden Ortsgruppen Übach-Palenberg unter Leitung von Herbert Fibus, der Ortsgruppe Boscheln mit Vorsitzendem Michael Herbst und der Ortsgruppe Frelenberg-Geilenkirchen unter Vorsitz von Jürgen Schmidt“, bekundete Küppers.

Und stellte dann fest: „Die Menschen in unserer Bundesrepublik Deutschland sehnen sich nach Sicherheit und Stabilität, und das in allen Bereichen ihres Lebens.“ Sein „Wunschzettel für Weihnachten“ verzeichne daher: eine stabile Regierung, eine verbindliche Energiepolitik und eine zukunftsweisende Sozialpolitik.

Moderator des Nachmittags war der frühere Bezirksleiter Detlef Loosz. Dieser freute sich über den Besuch der Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch aus Übach-Palenberg und Arno Nelles aus Würselen sowie des stellvertretenden Bürgermeisters Dr. Manfred Fleckenstein aus Herzogenrath, des Ersten Beigeordneten Ralf Kahlen aus Alsdorf, der Bundestagsabgeordneten Claudia Moll sowie der Landtagsabgeordneten Eva-Maria Voigt-Küppers (beide SPD).

Jungnitsch sprach ein Grußwort. Und Martin Peters, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Aachen, hielt eine umfangreiche Festrede. Abschließend sagte er zu den Jubilaren: „Wir dürfen heute Frauen und Männer für ihre langjährige Mitgliedschaft in der IGBCE ehren.

Vieles ist während Eurer langjährigen Mitgliedschaft geschehen. Dennoch habt Ihr nie an der Richtigkeit Eurer Mitgliedschaft gezweifelt und hattet — das hoffe ich — oft Grund, stolz darauf zu sein. Ihr habt jahrzehntelang im Kampf um die Verbesserung der Einkommens- und Arbeitsbedingungen der Kolleginnen und Kollegen treu zur IGBCE gestanden.“

Im Rahmenprogramm begeisterten das Bergmännische Bläserensembles St. Barbara, Willi und Ernst, die Showgruppe „Dancefire“ und die IGBCE-Höppedancer. Für musikalische Unterhaltung sorgten Silvi und Ralf.

(fs)