Würselen: Fundbüro der Stadt Würselen steht jetzt online zur Verfügung

Würselen: Fundbüro der Stadt Würselen steht jetzt online zur Verfügung

Die Stadt Würselen hat ihre Webseite um einen Service erweitert: Das Fundbüro steht jetzt online zur Verfügung. Damit kann jeder, der eine Sache im Stadtgebiet verloren hat, online nachlesen, ob sie gefunden und im Fundbüro abgegeben wurde.

Das Projekt hat Ben Beckers umgesetzt, der bei der Stadt Würselen das duale Studium zum Bachelor of Laws absolviert und sich aktuell im Praktikum beim Fachdienst 3.2, Allgemeine Ordnung, befindet.

Die Regelungen über Fundsachen ergeben sich aus den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Wer eine offensichtlich verlorene Sache findet, beispielsweise ein Handy oder eine Geldbörse, ist verpflichtet, diese Sache dem Eigentümer zurückzugeben, wenn der Wert der Sache nicht unter zehn Euro liegt. Sofern der Finder den Eigentümer nicht kennt, ist er verpflichtet, den Fund der Behörde, hier der Stadt Würselen, anzuzeigen beziehungsweise die Sache dort anzuliefern.

Wer eine Sache verloren hat, sollte beim Fundbüro nachfragen beziehungsweise online nachlesen, ob die Sache dort von einem ehrlichen Finder abgegeben wurde. Fundsachen werden sechs Monate lang aufbewahrt und können vom Eigentümer gegen Vorlage eines Lichtbildausweises und nach eingehender Prüfung (Kaufbeleg, Foto oder ähnliches) abgeholt werden.

Mehr von Aachener Zeitung