Herzogenrath: Fürstlicher Besuch in Herzogenrath

Herzogenrath: Fürstlicher Besuch in Herzogenrath

Sie kam pünktlich: Fürstin Gloria von Thurn und Taxis besuchte Donnerstagabend die Stadt Herzogenrath. Bevor sie am Samstag im Aachener Eurogress mit dem „Orden wider den tierischen Ernst” des Aachener Karnevalsvereins ausgezeichnet wird, nahm sie sich Zeit für die Teilnahme an einem Gottesdienst im tridentinischen Ritus.

Pfarrer Guido Rodheudt, der sie vor dem Portal seiner Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt willkommen geheißen und zu ihrer Bank geleitet hatte, zelebrierte ihn vor gut gefüllten Reihen. Diese Messe wird in lateinischer Sprache gehalten, wobei der Pfarrer mit dem Rücken zu seiner Gemeinde steht.

Unter den Teilnehmern der Messe befangen sich auch Alt-Bürgermeister Gerd Zimmermann und Aachens früherer Oberbürgermeister und Europaabgeordneter Kurt Malangré.

Im Anschluss daran stellte sich die Fürstin aus Regensburg im Pfarrzentrum von St. Gertrud einer Gesprächsrunde rund um den katholischen Glauben.

Mehr von Aachener Zeitung