Herzogenrath: Für Kinder in Pflegefamilien und Heimen: Ombudsstelle wichtig

Herzogenrath: Für Kinder in Pflegefamilien und Heimen: Ombudsstelle wichtig

Alle Jugendämter in der Städteregion Aachen wurden nun für die Einrichtung einer Ombudsstelle für Kinder in Pflegefamilien und Heimen sensibilisiert. Eine entsprechende Vorlage wurde auch im Jugendhilfeausschuss der Stadt Herzogenrath positiv aufgenommen.

„Erfahrungen anderer Jugendhilfeträger haben gezeigt, dass ein unabhängiges Beratungsangebot, beziehungsweise eine Ombudsstelle Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bietet, auch in Konfliktsituationen ihre Bedürfnisse zu äußern“, macht dazu ein gemeinsames Anschreiben von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und der Linken im Rat der Stadt Herzogenrath deutlich.

Ein Modellprojekt des Landesverbandes NRW im Deutschen Kinderschutzbund zählte von Februar bis Oktober letztes Jahr insgesamt 35 Beschwerden und Anfragen. Diese kamen telefonisch und via Internet von Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren. „Bei der überwiegenden Anzahl handelte es sich um Alltagssituationen in Einrichtungen sowie um Probleme in sozialen Gruppen und Schulen“, hieß es im Kreisjugendhilfeausschuss.

Beschwerden außerhalb von Einrichtungen kamen aus dem Bereich „schwierige bis rechtsverletzende Situationen in Herkunftsfamilien“. Das Projekt läuft drei Jahre und wird via „Aktion Mensch“ finanziert. In der zweiten Jahreshälfte folgt ein Entscheidungsvorschlag.

(mabie)
Mehr von Aachener Zeitung