Würselen: Für Bardenberger Jecken ist die prinzenlose Zeit bald vorbei

Würselen: Für Bardenberger Jecken ist die prinzenlose Zeit bald vorbei

Das Narrenschiff hat in Bardenberg schon früh Kurs Richtung Session 2010/2011 genommen. Zum Oktoberfest der Exprinzen hat der Ausschuss Bardenberger Karneval nach einer prinzenlosen Zeit ein neues Prinzenpaar vorgestellt. Exprinz Hans Overath freute sich, den designierten Regenten Ralf I. (Woll) und Prinzessin Tatjana (Birmanns) begrüßen zu können.

„Mit seinen 47 Jahren ist Ralf Woll ein gestandenes Mannsbild”, leitete ABK-Präsident Werner Birmanns die Vorstellung ein. Der geborene Bardenberger hatte zunächst Buch- und Offsetdruck gelernt und schob mit 23 Jahren eine zweite Lehre nach: Im badischen Langensteinbach wurde aus dem Drucker ein Ergotherapeut.

Dreimal wechselte Ralf Woll seinen Wohnort, bis es ihn zurück nach Bardenberg zog, wo er an der Dorfstraße ein Ergo- und Physiotherapie-Zentrum betreibt. Der designierte Narrenherrscher, der auch auswärts als Fußballtrainer wirkte, näherte sich „seinem” Sportclub schnell wieder. Er coacht derzeit die zweite Senioren-Mannschaft. Zum Karneval fand er am Fettdonnerstag 2010 als Senator des Ausschusses Bardenberger Karneval.

Da sich Wolls Lebensgefährtin nicht so recht mit der Prinzessinen-Rolle anfreunden konnte, sprang die 20-jährige Nichte Tatjana (Birmanns), Tochter des ABK-Präsidenten, in die Bresche. Anders als der Prinz, sammelt sie bereits seit elf Jahren Erfahrungen im Karneval. Damals führte ihr Vater als Prinz das „Dörflein” ins neue Jahrtausend. Anschließend trat Tatjana - mit Mutter und Bruder - der Bardenberger Prinzengarde bei, der sie bis heute treu geblieben ist.

Einen tollen sportlichen Erfolg konnte die designierte Prinzessin 2008 verzeichnen: Sie wurde NRW-Meisterin im Thai-Boxen ihrer Gewichtsklasse. Nach bestandenem Abitur strebt sie denselben Beruf wie Ralf Woll an. Dem Beispiel seiner Vorgänger folgend, will das neue Prinzenpaar mit einem prinzlichen Lied seine Auftritte musikalisch ausschmücken.

Dass die Session 2010/2011 mit ihm gelingen möge, darauf brachte ABK-Präsident Birmanns ein erstes, von Herzen kommendes „dreemol Baadebersch Alaaf!” aus. Proklamiert wird der Narrenherrscher am Samstag, 13. November, um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle An Wilhelmstein. Restkarten sind noch zu haben. Die Matinee zu Ehren der ABK-Senatoren findet am Sonntag, 16. Januar, um 11 Uhr statt.

Mehr von Aachener Zeitung