Baesweiler: Frühjahrsputz-Aktion der CDU Oidtweiler

Baesweiler: Frühjahrsputz-Aktion der CDU Oidtweiler

Frühjahrsputz kann auch mal Schätze zu Tage fördern. Für die kleine Romy wurde das wahr. Sie beteiligte sich am Frühjahrsputz der CDU in Oidtweiler mit ihren Eltern und Bruder Hajo. Und siehe da: Die kleine Maid fand eine glitzernde Brosche.

Die wurde natürlich direkt am Wolljäckchen befestigt und stolz herumgezeigt. Romy und ihre Familie gehörte zu gut 20 (erwachsenen) Helfern, die ihren Heimatort Oidtweiler in Schuss brachten. Auf Initiative des CDU-Ortsverbands.

Säckeweise wurden „Nachlässe“, die achtlos — oder bewusst — in die Landschaft geworfen wurden, eingesammelt. Ortsverbands-Vorsitzende Ina Heinrichs zeigte sich sehr angetan von der Resonanz, die aus der Aktion erwuchs. „Das ist heute sehr erfolgreich gelaufen“, war sie stolz auf ihre Mannschaft.

Die bekam aus der Einwohnerschaft viel Zuspruch, und mancher schloss sich spontan den Müllsammlern an. Allein fünf Spielplätze graste die Union Oidtweilers ab. Gefunden wurden (nicht allein nur auf den Spielplätzen) Bretter, Flaschen, eine komplette Tür, Plastikmüll und anderer Unrat. „Das meiste lag an den Grünanlagen oder an den Wegen“, beobachtete Ina Heinrichs.

Über ganz spezielle „Schätze“ ärgerte sich Ortsverbands-Vize-Vorsitzender Jürgen Zantis: „Viele Hundebesitzer lassen die Köttel ihrer Lieblinge einfach liegen“, würde sich der Unionsmann einen sorgfältigeren Umgang mit diesen unappetitlichen Hinterlassenschaften wünschen.

(mas)
Mehr von Aachener Zeitung