Herzogenrath: Friedrich Kochs erhält den 55. „Goldenen Bockrijjer”

Herzogenrath: Friedrich Kochs erhält den 55. „Goldenen Bockrijjer”

Das Ordenskomitee der großen KG „De Bockrijjer” hat einen einstimmigen Beschluss gefasst: 55. Träger des Verdienstordens „Goldener Bockrijjer von Roda” wird Friedrich Kochs, geschäftsführender Gesellschafter der Firma Kochs Fensterbau.

„Hier soll eine Person ausgezeichnet werden”, begründet der Vorsitzende des Ordenskomitees, Franz-Josef Kämmerling, „die sich besonders in sozialen Bereichen, im Vereinsleben und im Karneval engagiert.”

Friedrich Kochs wurde als Sohn von Schreinermeister Josef Kochs und seiner Frau Gerliese 1958 in Merkstein geboren. Die Schreinerei war damals noch in Herbach, die Wohnung war auf dem großelterlichen Bauernhof, zu dem auch eine Gastwirtschaft mit Saal gehörte (hier wurde übrigens die Blaskapelle Herbach gegründet).

Schon als Kind hat Friedrich oft in der Werkstatt des Vaters fleißig mitgewerkelt. Nach der Schule begann er die Ausbildung zum Tischler und schloss ein Studium der Holz- und Kunststofftechnik in Rosenheim an. 1980 folgte der Eintritt in den elterlichen Betrieb, später die Übernahme der Geschäftsleitung.

1985 heiratete Friedrich Kochs Gabriele, geborene Alritz, Sohn Daniel wurde 1987, Tochter Lisa 1993 geboren. 1987 übernahm Friedrich Kochs den Betrieb mit damals zwölf Mitarbeitern dann ganz. 1982 hatte die Firma in die Niederlande expandiert, 1992 folgte der Kauf eines Tischlereibetriebs in Neubrandenburg.

Der „Goldene Bockrijjer” wird Friedrich Kochs am Samstag, 6. November, verliehen.