Alsdorf: Freie Wählergemeinschaft: Knut Leufgens ist neuer Vize

Alsdorf: Freie Wählergemeinschaft: Knut Leufgens ist neuer Vize

Sehr gut besucht war die Mitgliederversammlung der Freien Wähler Alsdorf (FWA) in Haus Sevenig.

Der Verein kommunalpolitisch interessierter Alsdorfer Bürger hat es sich zum Ziel gesetzt, aktiv und fördernd bei der politischen Willensbildung im Alsdorfer Stadtrat mitzuwirken. Es galt, eine große Tagesordnung abzuarbeiten.

Der Vorsitzende Otmar Müller erinnerte in seinem Jahresbericht an die Aktionen des vergangenen Jahres. Der positive Kassenbericht wurde von Josef Nevelz vorgetragen. Die Revisoren empfahlen die Entlastung des Vorstandes.

Mitglieder geehrt

Dietmar Brühl, Fraktionsvorsitzender der FWA, ging in seinem Bericht auf die Kanalsanierung Ofden ein: „Es gab eine Infoveranstaltung zur Dichtheitsprüfung und interfraktionelle Haushaltsberatungen.” In seinem Resümee machte er deutlich, dass auf vielen Feldern die Vorschläge der Freien Wähler von den Parteien abgelehnt werden.

Josef Wisten, Urgestein der Freien Wähler, ist als 2. Vorsitzender zurückgetreten und wurde feierlich verabschiedet. Als sein Nachfolger wählte die Versammlung Knut Leufgens. Hans Fischer, sachkundiger Bürger im Ausschuss für den Eigenbetrieb Technische Dienste, wurde zum 2. Kassierer gewählt. Heinrich Wahl und Josef Wisten gehören dem künftigen Vorstand als Beisitzer an.

Im feierlichen Rahmen wurden Michaela Theisen und Dietmar Brühl für zehn Jahre Mitgliedschaft in der FWA geehrt.

Bürgerpreis wird verliehen

Am 22. Mai 2011 findet ab 15 Uhr die Verleihung des Bürgerpreises in der Stadthalle Alsdorf statt, für die schon adäquate Vorschläge aus der Bevölkerung eingegangen sind.

„Wir wollen, dass in Alsdorf der Bürgerwille bei wichtigen Entscheidungen mehr als bisher berücksichtigt wird. Fachwissen und Sachwissen ziehen wir dem Parteiendenken vor”, sagte der Vorsitzende. Man wolle das Sprachrohr der Alsdorfer Bürgerschaft im Stadtrat sein und bleiben. „Deshalb hoffen wir, dass die Bürger kommunale Probleme, Anregungen und Vorschläge verstärkt an uns herantragen”, regt Müller zur überparteilichen Mitbestimmung an.

Weitere Informationen erteilt der Vorsitzende Otmar Müller unter om@fwa-alsdorf.de oder unter 02404/552431.

Mehr von Aachener Zeitung