Baesweiler: Frauen beherrschen den Beggendorfer Karneval

Baesweiler: Frauen beherrschen den Beggendorfer Karneval

Geballte Frauenpower steht an der Spitze des Beggendorfer Karnevals. Im voll besetzen EWV-Bürgerhaus setzte der Präsident der Rot-Weißen Funken Beggendorf, Marcus Noculak, das Damen-Dreigestirn ins närrisches Amt ein.

Zunächst gehörte der Abend allerdings den jungen Jecken: Als Kinderprinzenpaar führen die beiden neunjährigen Grundschüler Nele und Noah Rösch die kleinen Narren an. Schon in ihrem jungen Alter sind sie mit dem Karnevalsvirus infiziert. So tanzt Nele seit einigen Jahren in der Jugendgarde des Vereins. Auch der Vater des Prinzen, der gleichzeitig Onkel der Prinzessin ist, war bereits Kinderprinz.

So wussten die beiden Kinder-Tollitäten — ausgestattet mit Prinzenkappe, Federn und Zepter sowie die Prinzessin mit Diadem —mit ihrem Lied „Hallo Leute, wir sind das Kinderprinzenpaar“ das Publikum zu begeistern. Den Kleinen folgte der Karneval der Großen — und der hat in dieser Session in Beggendorf eine Besonderheit aufzuweisen. Erstmalig führt ein Dreigestirn die Jecken an, über die in den Jahren zuvor stets ein Prinzenpaar herrschte. Eine weitere Neuheit: Drei Damen — dreimal Elke — sind an der Narren-Macht.

„Für andere Sachen offen sein“

In der Funktion der „Prinzin“ schwingt Friseurmeisterin Elke Esser, mit den traditionellen Insignien Prinzenorden und Kappe mit Federn versehen, das Zepter. Ihr zur Seite stehen Bäuerin Elke Grein, erkennbar am Umhang mit Pfauenfedern und ihrem Korb gefüllt mit Obst und Gemüse, sowie Jungfrau Elke Wagner, die mit ihrem Spiegel in der Hand das Dreier-Team komplementiert.

„Wir müssen neue Wege gehen. Bereits im vergangenen Jahr haben wir den Rosenmontagszug auf Samstag gelegt. Aber wir müssen auch für andere Sachen offen sein, damit wir weiterhin großartige Tollitäten präsentieren können“, betonte erster Vorsitzender Bernd Thelen.

Auf die Gäste wartete ein buntes Bühnenprogramm. Mit seinen artistischen Tanzkünsten beeindruckte Mariechen Jana Thelen die Jecken im Saal. Auch die Showtanzgruppe des Vereins, die „Red White Chilli Peppers“, wussten mit ihrem Vampirtanz zu begeistern. Weiterer Höhepunkt des Abends war der regionale Comedian Hastenraths Will.

Schließlich erwies der befreundete Verein, die KG Scheeter Jecke aus Kohlscheid, in voller Besetzung den Tollitäten eine willkommene Referenz.

Mehr von Aachener Zeitung