1. Lokales
  2. Nordkreis

Würselen: Förster Migende traf den Ex-Umweltminister

Würselen : Förster Migende traf den Ex-Umweltminister

Gemeinsamkeiten entdeckten Roland Migende, Stadtförster aus Würselen, und der frühere Bundesminister Klaus Töpfer in Magdeburg: Arbeit für die Umwelt - und die selbe Geburtsstadt.

Landespatenförster Roland Migende traf bei seiner ehrenamtlichen Tätigkeit auf dem Gebiet der natur-, wald- und umweltverbundenen Jugenderziehung mit dem Leiter des UN-Umweltprogrammes, Exekutivdirektor Prof. Dr. Klaus Töpfer, zusammen.

Während eines mit 250 Teilnehmern aus 20 Nationen hochrangig besetzten Umweltforums in Magdeburg wurden zwischen dem Würselener Forstfachmann und Klaus Töpfer nicht nur Erinnerungen an ihren gemeinsamen Geburtsort Waldenburg in Schlesien ausgetauscht, sondern eher Vorgehensweisen der Waldpädagogik besprochen.

Neben Prince El Hassan bin Talal aus Jordanien, in dessen Eigenschaft als Vorsitzender des Club of Rome, gehört der ehemalige Bundesumweltminister und spätere Minister für Raumordnung, Bauwesen und Städteplanung sowie Umzugsbeauftragte in der Kohl-Regierung zu den prominentesten Forumsteilnehmern.

Zentrales Thema des Umweltforums waren die Erörterung globaler Umweltprobleme und die Errichtung von Strategien zur nachhaltigen Entwicklung von umweltfreundlichen Standards in den Entwicklungsländern. Vor Tagen bekam Roland Migende von Klaus Töpfer aus dessen Dienstsitz in Nairobi/Kenia einen Brief, indem sich der Exekutivdirektor noch einmal für das ehrenamtliche Engagement auf dem Gebiet der Waldpädagogik in der Republik Ungarn bedankte.