Würselen: Flötenkonzert mit Klassik und Popsongs

Würselen: Flötenkonzert mit Klassik und Popsongs

Bettina Herbst und Gudula Elsenbruch kennen sich schon lange aus gemeinsamen Lehrzeiten an der Kreismusikschule Heinsberg. Obwohl sich die Wege irgendwann trennten, blieb der Kontakt bestehen. So kam es in der Würselener Kirche St. Pius X. an der Ahornstraße zu einem Flötenkonzert der besonderen Art.

Es traf sich das von Bettina Herbst geleitete Würselener Ensemble „Flötenzauber“ mit dem der Musikschule Neukirchen-Vluyn, das von Gudula Elsenbruch betreut wird und auf den Namen „Flautomania“ hört, um gemeinsam Werke verschiedenster Epochen und Stile zu präsentieren.

Es gab Klassik (Mozart, Tschaikowski, Quantz), Operetten, Musical und Filmusik (Fledermaus, Cats und — besonders interessant — Ennio Morricones „Spiel mir das Lied vom Tod) bis hin zu modernen Popsongs, wie Michael Jacksons „Heal the world“. Zusammen standen knapp dreißig Querflöten vor dem gut gefüllten Zuschauerraum und boten ein wohldurchdachtes Programm, in dem sich Solovorträge mit Orchesterstücken abwechselten.

So erhielten aus den Reihen der Flötenzauberer aus Würselen insbesondere Lydia Matthieu, Cat-Vy Do, Pia Schäfer, Yvonne Gersenich und Stefanie Peters Gelegenheit sich auszuzeichnen. Ebenso wie Bettina Herbst selber, die sich vom Gelingen und vom Besuch des Konzerts anschließend begeistert zeigte.

Besonders bedankte sie sich bei den treuen Alteingesessenen, die trotz Studium immer noch zu den Proben kommen und natürlich bei Klemens Peters, der insbesondere die Solisten am Klavier begleitete.

(rei)
Mehr von Aachener Zeitung