Würselen: Feuerwehr Würselen hat reichlich zu tun

Würselen: Feuerwehr Würselen hat reichlich zu tun

Die hauptamtliche Feuerwache wurde am Freitag um 13.30 Uhr zu einem Einsatz in die Klosterstraße gerufen. Beim Zubereiten von Speisen war ein Koch mit einem Arm in eine Rührmaschine geraten.

Die Wehrleute befreiten ihn aus seiner Lage. Mit dem Rettungswagen wurde er ins Krankenhaus verbracht.

Gegen 16 Uhr am Freitag wurden die Kräfte der Wache mit dem Löschzug Broichweiden zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn 44 in Fahrtrichtung Düsseldorf alarmiert. Kurz vor der Abfahrt Alsdorf war ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen und in die Böschung gefahren.

Dort blieb der Geländewagen zwischen zwei Bäumen liegen. Die beiden Insassen konnten sich aus eigener Kraft befreien. Dank Airbags wurden beide nur leicht verletzt. Sie wurden durch den per Rettungshubschrauber eingeflogenen Notarzt behandelt und in Krankenhäuser gebracht.

Am Samstagabend war erneut die Autobahn Einsatzort für die Wehrleute. Der Kabelbrand im Motorraum eines PKW konnte schnell gelöscht werden.