Herzogenrath: Fernseher in Flammen: Bewohnerin im Krankenhaus

Herzogenrath: Fernseher in Flammen: Bewohnerin im Krankenhaus

Weil in einem Mehrfamilienhaus ein Brand gemeldet worden war, musste am Montagabend die Herzogenrather Feuerwehr ausrücken. Kräfte der Hauptwache sowie der Löschzüge Herzogenrath und Merkstein machten sich auf den Weg.

In der Erdgeschosswohnung des Wohnhauses in der Bierstraße war im Wohnzimmer ein Fernseher auf einer Kommode in Brand geraten. Anwohner hatten die Flammen mit einem Pulverlöscher löschen können, noch ehe die Rettungskräfte eintrafen.

Denen blieb dennoch viel zu tun: Eine Bewohnerin aus einem oberen Stockwerk wurde vom Feuerwehrarzt und der Besatzung eines Rettungswagens behandelt und schließlich ins Medizinische Zentrum Würselen gebracht, weil der Verdacht bestand, sie könnte giftige Rauchgase eingeatmet haben.

Den ausgebrannten Fernseher trug ein Feuerwehrtrupp aus der Wohnung. Die verqualmten Räume wurden mit einem Hochleistungslüfter belüftet.

Im Einsatz waren insgesamt 44 Feuerwehrkräfte. Zur Schadensursache und -höhe lagen zunächst noch keine Angaben vor.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung