Alsdorf: Ferienspiele: Ostereier basteln und batiken

Alsdorf: Ferienspiele: Ostereier basteln und batiken

„Frühling“ — unter dem Motto lockten die viertägigen Osterferienspiele in der Kleinen Offenen Tür (KOT) St. Castor. Vier verschiedene Angebote gab es. So konnten die 58 Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren Mosaik-Ostereier fertigen, Taschen batiken, sich an der Verschönerung des Außengeländes beteiligen und an Ausflügen teilnehmen.

Natürlich bestand auch immer wieder die Möglichkeit zum Toben, Fußball spielen, gemütlichen Lesen und so weiter. „Die Verschönerung des Außengeländes ist ein größeres Projekt“, so Daniel Dammers, der die Mädchen und Jungen mit zwölf ehrenamtlichen Teamern zwischen 16 und 24 Jahren betreute. „Wir möchten dort eine Blumen- und eine Kräuterecke anlegen sowie eine Sitzmöglichkeit bauen.“ Bis Ende Mai solle alles fertig sein. Die Ferienspielkinder waren begeistert von der Idee. Sie zupften fleißig Unkraut und gruben den Boden um.

Auch beim Batiken konnten sich die Kinder kreativ frei entfalten, so entstanden die unterschiedlichsten Muster. Täglich wurden in Gruppen von 15 bis 20 Personen kleinere Ausflüge in der Region unternommen. Diese führten in eine Kletterhalle in Aachen, in den Kellersberger Wald, ins Energeticon und in das Töpfereimuseum in Langerwehe.

Insbesondere die Bastelangebote und das Fußballspielen standen beim zwölfjährigen Marc hoch im Kurs. Das Gärtnern und Batiken mache großen Spaß, meinte die zehnjährige Laura. Der Leseclub, in dem man sich gemütlich zurückziehen konnte, hatte es dem achtjährigen Erik angetan. Doch auch alles andere sprach ihn an, ebenso wie die zwölfjährige Carrie.

Natürlich war während der vier Tage auch für Essen und Getränke gesorgt, so dass allesamt die Angebote gestärkt genießen konnten.

(dag)
Mehr von Aachener Zeitung