Verbindung Birk – Herzogenrath: Fast freie Fahrt auf der L223n ab Dienstag

Verbindung Birk – Herzogenrath : Fast freie Fahrt auf der L223n ab Dienstag

Diese Nachricht wird sicher viele Fans haben: Die Landesstraße 223 zwischen Würselen-Birk und Herzogenrath wird nach rund anderthalb Jahren Bauzeit am kommenden Dienstag eröffnet und damit wieder für den Verkehr freigegeben.

Am 5. November um 9 Uhr wird NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst die L223n eröffnen.

Die lange aber nötige Vollsperrung einzelner Teilbereiche der Strecke hatte bei vielen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für Ärger und Frust gesorgt – nicht nur, weil sie auf die direkte Verbindung zwischen den beiden Orten verzichten und damit längere Umwege in Kauf nehmen mussten. Es gab Fälle von Vandalismus, mit Unverständnis hatten Anwohner der Baustelle außerdem auf „kreative“ Straßensperrungen reagiert.

Die alte Trasse muss derweil auf Höhe der Ortschaft Niederbardenberg gesperrt werden, wie der Straßenbaulastträger Straßen.NRW mitteilt. Die Sperrung zwischen Vierjahreszeiten und Theodorstraße wird ab kommenden Dienstag, 5. November, gelten und bis zum 27. November bestehen bleiben.

Grund ist der Bau einer Fahrradstraße. Niederbardenberg ist in diesem Zeitraum von der L223 aus nur über Wolf- und Finkenstraße erreichbar. Straßen.NRW weist außerdem darauf hin, dass die Bushaltestellen in der Schmied- und Wolfstraße nicht angefahren werden können, die neuen Haltestellen Vierjahreszeiten und Jüderstraße hingegen schon.

(tv)
Mehr von Aachener Zeitung