Baesweiler: Farbenfrohe Bilder zum Thema „Frieden teilen“

Baesweiler: Farbenfrohe Bilder zum Thema „Frieden teilen“

Farbenfrohe Bilder schmücken den Raum der Sparkasse in Setterich. Sie sind bereits vergangenen Herbst in einer gemeinsamen Aktion des Lions-Clubs Baesweiler mit der Realschule Setterich entstanden. 25 Schüler der 6b haben Plakate zum Thema „Frieden teilen“ gestaltet.

Schon seit 1988 gibt es den Friedensplakatwettbewerb des Internationalen Lions-Clubs. Aus 65 Ländern weltweit nehmen jedes Jahr etwa 350.000 Schulkinder zwischen 11 und 13 Jahren teil. Sie sind aufgerufen, ihren Gefühlen zum Thema Frieden künstlerisch Ausdruck zu verleihen und sie so mit anderen Menschen zu teilen. In Baesweiler fand die Aktion in Kooperation mit der Realschule und der Sparkasse in Setterich zum zweiten Mal statt. Im Herbst gibt es eine neue Runde unter dem Titel „Eine Feier des Friedens“.

Kunstlehrerin Marina Peters hat mit den Schülern im Unterricht über die aktuelle Flüchtlingsproblematik, aber auch über die Kriege in der Welt gesprochen. Nach einer Einführung in das titelgebende Thema „Frieden teilen“ konnten die Schüler ihren Assoziationen freien Lauf lassen.

Eine gemeinsame Jury aus Vertretern der Schule und des Lions-Clubs hat sich die Kür des Gewinnerbildes nicht leicht gemacht. Gewonnen hat das Bild von Joanna Jansen, die zwei Mädchen beim Teilen von Brot unter dem Friedenssymbol und der Friedenstaube dargestellt hat. Umrahmt wird die Szene von den Flaggen vieler Staaten als Symbol des Friedens als gemeinsamer Aufgabe für die ganze Welt.

Dieses Motiv findet sich auf vielen der eingereichten Werke wieder. Den 2. Platz belegt hat Genevieve Kisters und auf den 3. Platz wurde das Bild von Tabea Schmitz gewählt. Einen Sonderpreis hat Samira Idries vom Lions-Club Baesweiler an Kiara Schykowski vergeben. Die Werke der jungen Künstler können noch bis Donnerstag in der Settericher Filiale der Sparkasse besichtigt werden.

(js)