Aachen-Herzogenrath: Falscher Fotograf mit Rauschgift für über 15.000 Euro

Aachen-Herzogenrath: Falscher Fotograf mit Rauschgift für über 15.000 Euro

Eine Zivilstreife der Bundespolizei hat in Herzogenrath-Hofstadt in der Nähe des Bahnüberganges einen 37-jährigen Mann festgenommen.

Der Mann hatte sich laut Polizeibericht verdächtig gemacht, als er bei Annäherung des Polizeifahrzeugs versuchte, sich hinter einem Grenzstein zu verstecken. Das jedoch bleib den Beamten nicht verborgen, die nun wissen wollten, was er dort zu suchen habe. Der Mann behauptete, als Fotograf Bilder von der Wurm zu fertigen und reichte den Beamten seine Kamera entgegen.

Seine Tarnung flog allerdings auf, als unter seiner Jacke ein Päckchen mit einem Kilogramm Amphetamin auftauchte. Die Beamten beschlagnahmten das Betäubungsmittel und nahmen den angeblichen Fotografen fest. Er und die Betäubungsmittel mit einem Schwarzmarktwert von über 15.000 Euro wurden der Zollfahndung Aachen übergeben.

Mehr von Aachener Zeitung