Alsdorf: Fachtagung: Sind Kinder heute eher psychisch krank?

Alsdorf: Fachtagung: Sind Kinder heute eher psychisch krank?

Das Jugendamt und die Arbeitsgemeinschaft der „Jugendhilfe in Alsdorf“ veranstalten seit 2007 einen Fachtag, der sich an die pädagogischen Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen/Familienzentren, Schulen, Offene Ganztagsschulen und an die Jugendhilfe wendet.

Ziel des Fachtags ist es, die Fachkräfte im Erfahrungsaustausch zusammen zu bringen. Ihr gemeinsamer Auftrag ist die Förderung, Betreuung und Unterstützung von Kindern unterschiedlichen Alters im jeweiligen institutionellen Kontext. Erfahrungen der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass zwischen 70 und 120 Kollegen diese Fortbildungsmöglichkeit nutzen. Die Vernetzung der unterschiedlichen Einrichtungen ist stetig gewachsen, nicht zuletzt auch ein Verdienst des Alsdorfer Fachtags.

Am Dienstag, 3. März, beginnt der Fachtag um 8.15 Uhr mit Registrierung der Teilnehmer und einem Stehcafé. Veranstaltungsort ist die Europahauptschule, Pestalozzistraße 17. Die Themen des achten Fachtags sind vielschichtig. Dr. G. Trost-Brinkhues geht unter anderem der Frage nach: „Sind Kinder und Jugendliche heute eher psychisch krank?“ Ab 10 Uhr starten Workshops. Folgende Themen werden dabei behandelt: Sind Kinder und Jugendliche heute eher psychisch krank? Glück in der Schule; Inklusion in der Migrationspädagogik; Alternatives Modell der Ganztagsschule; Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge; Offene Jugendarbeit (nur nachmittags); Zuständigkeiten im Rahmen der Eingliederungshilfe. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmelden kann man sich über www.fachtag-alsdorf.de und dort Workshops in Präferenz 1,2 oder 3 wählen.

Informationen erteilt Ruth Classen unter Telefon 02404/50423, Fax: 02404/57999423 oder per Email: ruth.classen@alsdorf.de.

Mehr von Aachener Zeitung