Würselen: Ex-Freundin stach zu

Würselen: Ex-Freundin stach zu

Eine 21-jährige Frau hat bei einem Beziehungsstreit ihren gleichaltrigen Ex-Freund mit mehreren Messerstichen schwer verletzt.

Der Mann musste am Dienstagvormittag noch am Tatort in der Palmestraße notärztlich behandelt werden. Anschließend kam er zur Weiterbehandlung in ein Krankenhaus.

Die 21-Jährige wurde nicht weit vom Tatort entfernt vorläufig festgenommen. Sie hatte sich in ihr Auto gesetzt. Bei ihr fanden die Beamten auch die vermutliche Tatwaffe.

Über die Hintergründe der Tat gibt es keine genauen Angaben. Derzeit läuft die Vernehmung der Tatverdächtigen. Es ist wahrscheinlich, dass die Ursache der Tat in der beendeten Beziehung der beiden zu finden ist.

Zeugen hatten die Polizei kurz nach 11 Uhr alarmiert. Der schwer Verletzte hatte laut geschrien und um einen Arzt gebettelt. Derweil saß die mutmaßliche Täterin kanpp 150 Meter entfernt teilnahmslos im Auto.

Die Kripo ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Mehr von Aachener Zeitung