Alsdorf: Europafest mit Steigerlied und schottischen Dudelsackklängen

Alsdorf : Europafest mit Steigerlied und schottischen Dudelsackklängen

Mehr als 600 Bürger strömten am Europafest-Samstag in die Stadthalle, nahmen gemütlich an den langen Tischreihen Platz, genossen die Kaffeetafel und erfreuten sich beim Seniorennachmittag am Potpourri feinster Unterhaltung.

Begrüßt wurden die vielen Gäste von Bürgermeister und Moderator Alfred Sonders, der ein blau-weißes Fähnchen schwingend in Begleitung des Dudelsack-Duos Hans Nüsgens und Dr. Manfred Claßen quer durch den voll besetzten Saal zur Bühne marschierte. Die beiden Herren im Schottenrock stimmten mit ihren Instrumenten sodann auch gleich auf das Europafest-Partnerland Schottland ein.

... die Stadthalle ist beim Seniorennachmittag traditionell voll. Foto: dag

Etwas fürs Auge während der rund dreistündige Veranstaltung, die, so Sonders, eine Dankeschön-Veranstaltung ist, bot die Steigergarde vom Karnevalistischen Tanzclub (KTC) Alsdorf, die nur so über die Bühne wirbelten und die Herzen der Zuschauer eroberten.

Mit einem bunten Mix vom Steigerlied bis zu schottischen Volksliedern unterhielt die KG Burgwache. Ihr musikalisches Können präsentierte die Bigband der Musikschule des Alsdorfer Gymnasiums unter Leitung von Stephan Müller. Musikalisch ging es auch bei Auftritt des Fanfarenzugs Schaufenberg zu. Eine Lieder schmetterten auch der Junge Chor Alsdorf und der MGV Broicher Siedlung/MGV Polhymnia Mariadorf und trugen somit zum gelungenen Seniorennachmittag bei. Die Lachmuskeln strapazierte „Der Lange“ alias Alfred Wings aus Eschweiler. Der Büttenredner brachte das Publikum im Saal mit Geschichten und Anekdoten zum Lachen.

(dag)