Herzogenrath: Eurode-Rollstuhlwandertag dieses Jahr in Herzogenrath

Herzogenrath : Eurode-Rollstuhlwandertag dieses Jahr in Herzogenrath

Der Eurode-Rollstuhlwandertag findet zum 21. mal am Samstag, 25. August, statt. Im Wechsel mit Kerkrade ist in diesem Jahr Herzogenrath wieder an der Reihe. Ausgangspunkt für die Wanderung und ein abwechslungsreiches Programm ist die Aula des Schulzentrums Herzogenrath, Bardenbergerstraße 72.

Der Rollstuhlwandertag wird grenzüberschreitend durch die niederländische Gruppe „Zonnebloem Regio Kerkrade/Landgraaf“ in Zusammenarbeit mit dem „Behindertenforum Herzogenrath“ organisiert. Der Rollstuhlwandertag beginnt um 10 Uhr mit der Anmeldung im Foyer der Aula.

Vor Beginn der Wanderung bietet ein Sanitätshaus an einem Servicestand die kostenlose Funktionsüberprüfung von Rollis/Scouter an. Nach der Begrüßung der Teilnehmer um 10.30 Uhr wandern die Rollstuhlfahrern mit ihren Begleitern durch das Broichbachtal. Verwandte, Freunde und ehrenamtliche Helfer tragen auch als „Schieber“ von nichtmotorisierten Rollstühlen zum Erfolg der Wanderung bei.

Ein Servicewagen mit „Ersatzrollis“ steht beim Rundweg als Pannenservice zur Verfügung. Das Rote Kreuz begleitet ebenfalls den Ausflug. Nach Ende der circa zwei Stunden dauernden Wanderung mit einer halbstündigen Pause wird den Teilnehmern eine warme Mahlzeit in der Aula serviert.

Danach wird ein abwechslungsreiches Programm mit Zauberer Tullino, mit Musik durch den Alleinunterhalter Rinus Hermsen und mit einer Fächertanzvorführung einer vietnamesischen Frauengruppe geboten. Eine Tombola mit zahlreichen Preisen beschließt die 21. Ausgabe des Eurode-Wandertages um 17 Uhr.

Im Teilnahmebetrag von sieben Euro sind enthalten Essen, Kaffee, Tee und Kuchen. Infos bei Anne Fink, Klinkheider Straße 41, Herzogenrath, 02407/8723; Mail: annefink@gmx.net

Mehr von Aachener Zeitung