1. Lokales
  2. Nordkreis

Eurode: Eurode durch das Auge der Kamera

Eurode : Eurode durch das Auge der Kamera

Ein Bild aus den Tagen des Bergbaus könnte es sein oder ein besonders schöner Sonnenuntergang über den Mauern von Kloster Rolduc.

„Eurode im Wandel der Zeit” ist das Motto des Fotowettbewerbs, den die Städte Herzogenrath und Kerkrade erstmalig gemeinsam ausschreiben. Es ist ein Beitrag des Zweckverband Eurode zur 900-Jahr-Feier von Kloster Rolduc und Burg Rode.

Bis zu fünf Fotos aus dem Land von Rode kann jeder Hobbyfotograf ab Anfang Januar bis 31. Mai einreichen. In der Jury werden neben den beiden Vorsitzenden des Zweckverbands, den Bürgermeistern Gerd Zimmermann und Jos Som, noch je drei sachverständige Bürger aus Herzogenrath und Kerkrade sein. Die 30 besten Fotos werden in Foyer des Eurode Business Centers der Öffentlichkeit präsentiert.

Natürlich gibt es auch tolle Preise für die Gewinner, etwa eine Reise nach Straßburg mit einer Übernachtung für zwei Personen (1. Preis), eine Tagesfahrt nach Brüssel mit dem Hochgeschwindigkeitszug „Thalys” für zwei Personen (2. Preis) oder ein Rolduc-Arrangement „Limburger Spezialitäten” für zwei Personen, inklusive Fahrt mit der historischen Dampfeisenbahn, Limburger Kaffeetafel und Führung durch Rolduc, anschließend ein Besuch des Industrion sowie ein Film über die Bergbaugeschichte (3. Preis/Dauer zirka sechs Stunden).

Der vierte Gewinner erhält zwei Freikarten für den Themapark „Mondo Verde” in Landgraaf. Bewertet werden nur Originalabzüge (keine Diapositive, Filmnegative oder Farbkopien) in 10x15 bis 20x30 Zentimeter. Die Motive müssen aus Herzogenrath oder Kerkrade sein, auf den Rückseiten Name und Anschrift des Fotografen, ein Bildtitel sowie Aufnahmeort und -zeitpunkt vermerkt sein.

Für eingereichte Fotos hat der Zweckverband einfaches Nutzungsrecht, auch über die Wettbewerbsdauer hinaus. Veröffentlichungen werden nicht honoriert. Einsendungen an: Eurode-Sekretariat, Kennwort „Eurode-Fotowettbewerb”, Eurode Park 1-10, 52134 Herzogenrath/6461 KB Kerkrade.