Herzogenrath: Erste Mannschaft des BSC Herzogenrath ist Herbstmeister

Herzogenrath: Erste Mannschaft des BSC Herzogenrath ist Herbstmeister

Das Etappenziel ist erreicht. Die erste Mannschaft des Badminton Sport Clubs Herzogenrath befindet sich nach der Hinrunde auf Platz 1. Auch die anderen BSC-Teams sind auf Kurs.

1. Mannschaft:

Ein Doppelspieltag mit perfektem Ausgang: Die erste Mannschaft setzte sich zuerst gegen den BRC Eschweiler 2 durch (5:3), um dann keine 24 Stunden später auch den Burscheider BC 1 zu besiegen (6:2). Der Vorsprung auf Verfolger Kölner FC BG 3 beträgt bereits zwei Punkte, und es spricht vieles dafür, dass sich die Herzogenrather den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga nicht mehr nehmen lassen: Pünktlich zum Rückrundenstart kehrt Sandra Buchkremer zum Team zurück (nach der Geburt ihres zweiten Kindes), Ausfälle gibt es somit weder auf Herren- noch auf Damenseite zu beklagen.

2. Mannschaft:

Das Unentschieden gegen den 1. CfB Köln 3 war das Sahnehäubchen. Mit 9:5-Punkten belegen die Herzogenrather zum Ende der Hinrunde einen starken zweiten Platz in der Bezirksliga. Zum Rückrundenauftakt warten allerdings die drei stärksten Mannschaften der Liga auf das jüngste BSC-Team, das in den kommenden Spielen auf einige Stammkräfte verzichten muss. Spätestens im neuen Jahr sollten aber auch die letzten rechnerischen Zweifel am Klassenerhalt ausgeräumt werden. Möglicherweise in Bestbesetzung, wenn es gegen die direkten Konkurrenten geht.

3. Mannschaft:

Die Platzierung übertrifft alle Erwartungen, die Situation ist allerdings trügerisch: Die dritte Mannschaft liegt nach den ersten sieben Spielen zwar auf Platz 4. Da der Vorsprung auf die Nicht-Abstiegsplätze aber lediglich zwei Punkte beträgt, muss auch in der Rückrunde konstant gepunktet werden, um den Klassenerhalt in der Bezirksliga unter Dach und Fach zu bringen. Es bleibt also spannend. Auf Mark Kambartel muss das Team allerdings vorerst verzichten, da er sich einer Schulter-Operation unterziehen muss. Um seinen Ausfall zu kompensieren, werden einige Spieler der vierten Mannschaft im Wechsel aushelfen.

4. Mannschaft:

In Lauerstellung liegt die vierte Mannschaft. Als Tabellenzweiter gehen die Herzogenrather in die Rückrunde, die Jagd auf Absteiger 1. BC Düren 2 beginnt bereits am Wochenende. Zuletzt wurde die Euphorie allerdings ein wenig gedämpft: Gegen BRC Eschweiler 3 kassierten die Herzogenrather in der Bezirksklasse die erste Saisonniederlage (2:6). Wiedergutmachung ist am Samstag geplant, wenn es gegen Hertha Walheim 1 geht. Mit dabei ist Wolfgang Wildenhain, der sich zum Ende der Hinrunde in der dritten Mannschaft festgespielt hat, jetzt aber wieder zur Verfügung steht.

5. Mannschaft:

Auch am letzten Hinrundenspieltag in der Kreisliga war das Glück nicht auf der Seite der fünften Mannschaft: Im entscheidenden Spiel mussten sich die Herzogenrather in der Verlängerung geschlagen geben. Am Ende stand beim BV Aachen 6 eine denkbar knappe 3:5-Niederlage - die siebte im siebten Spiel. Dennoch gibt es keinen Grund den Kopf in den Sand zu stecken: Da es in den letzten drei Spielen des Jahres gegen die direkten Konkurrenten geht, könnten im Dezember die ersten Punkte auf das BSC-Konto wandern.

Mehr von Aachener Zeitung