Alsdorf: Ensemble-Band „Evil Eyes” braucht Verstärkung

Alsdorf: Ensemble-Band „Evil Eyes” braucht Verstärkung

Noch geben vor allem die alten Hasen den Ton an. Mit seinen 62 Jahren bearbeitet Andreas Kaschke das Trommelfell, Franz-Peter Zantis (42) ist der Mann an der E-Gitarre.

Die übrigen Instrumente in der frisch gegründeten Band „Evil Eyes” sind noch zu haben. „Jetzt muss der Nachwuchs ran”, findet Beatrix Schongen. Die Musiker sollen die Aufführung ihres neuen Musicals „Grey” begleiten, das am Freitag, 5. Oktober, in der Stadthalle Premiere feiern soll.

Wie immer bei ihren Projekten, ist auch in der Band Platz für jeden, unterstreicht Schongen. Ob behindert oder nicht, ob versierter Musiker oder blutiger Anfänger. „Das Ganze ist ja ein inklusives Projekt”, sagt sie, „da steht die Integration im Vordergrund”.

Wie man aus Anfängern Musiker macht, weiß Franz-Peter Zantis, der als musikalischer Leiter das Ensemble formen will. So hat er erst vor ein paar Wochen Simon Middelkoop einen Bass in die Hand gedrückt. Den hatte der Teenager, der in der vergangenen Musicalproduktion „Goal” der männliche Hauptdarsteller war, noch nicht in der Hand.

Doch mittlerweile kommt er gut damit zurecht. „Wir arrangieren die Stücke des Musicals bewusst einfach, damit sich schnell Erfolgserlebnisse einstellen”, wirbt Zantis für die Teilnahme am Projekt. Viele Melodien hat Beatrix Schongen selbst geschrieben - obwohl sie gar kein Instrument spielt. „Mir sind plötzlich etliche Erkennungsmelodien für die einzelnen Figuren durch den Kopf geschwirrt - die mussten einfach raus.” An Stücken wird es der frisch gegründeten Band also nicht mangeln.

Wer sich für die Band „Evil Eyes” interessiert, kann sich per E-Mail unter franz-peter.zantis@arcor.de informieren.