1. Lokales
  2. Nordkreis

Vorsitzende hört auf: Ende des Senioren- und Invalidenvereins?

Vorsitzende hört auf : Ende des Senioren- und Invalidenvereins?

Der Senioren- und Invalidenverein Merkstein 1955 feierte jetzt sein 63. Stiftungsfest im Lokal Ortmanns „Bei Melanie“.

Die Schirmherrschaft hierzu hatte der SPD-Vorsitzende von Merkstein, Günter Prast, übernommen. Allerdings kam trotz des eigentlich schönen Anlasses keine richtige Stimmung auf.Die Vorsitzende Heidemarie Franken erklärte nämlich den Mitgliedern, dass dies wohl die letzte Jubilarehrung in der 63-jährigen Geschichte des Vereins sein wird. „Ich habe nur mangelhafte Unterstützung im Verein, viele Mitglieder sind ja auch zu alt dafür, deshalb werde ich für einen weiteren Vorsitz nicht mehr kandidieren.“

Schirmherr Günter Prast, der auch später die Ehrungen mit der Vorsitzenden Heidemarie Franken vornahm, erinnerte an die Anfänge. Am 2. Dezember 1955 fanden sich 44 ehemalige Bergleute in der Gaststätte Kovarik ein, um einen Invalidenverein zu gründen. In kurzer Zeit machte der Verein sich einen guten Namen in der Bergbaugemeinde und weit darüber hinaus.

Schon zehn Jahre nach der Gründung zählte die Gemeinschaft 1300 Mitglieder und blieb über viele Jahre der größte Verein in Herzogenrath. Im Laufe der Zeit waren es nicht nur Bergleute, auch jüngere Menschen traten dem Verein bei. Von Beginn an verstanden es die Verantwortlichen, feste Traditionen aufzubauen, die bis heute Bestand haben. Aber inzwischen fehlt es an Nachwuchs.

Bei der Ehrung wurden ausgezeichnet für zehn Jahre Mitgliedschaft Erna Köbernik, für 20 Jahre Wilfried Wichura und 30 Jahre Reinhold Philippi und Beate Ulrike Schaaf. Die Urkunde für 25-jährige Mitgliedschaft nahmen Alfred und Elfriede Zielinski entgegen, für 45-jährige Treue Christel Sprenger.

Heidemarie Franken möchte bis Ende des Jahres noch drei Veranstaltungen ausrichten: das Oktoberfest am 20. Oktober ab 14 Uhr in der Gaststätte „bei Melanie“, wo auch am 1. Dezember ab 14 Uhr die Nikolausfeier stattfinden soll. Am 3. Dezember geht’s auf Grünkohlfahrt mit Weihnachtsmarktbesuch in Alpen Veen/Xanten.

(fs)