Nordkreis: „Emil und die Detektive“ in der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule

Nordkreis: „Emil und die Detektive“ in der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule

„Parole Emil“ lautete das Motto in der Turnhalle der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule in Herzogenrath. Finanziert über die Bildungszugabe der Städteregion war das Das-Da-Theater mit seinem Stück „Emil und die Detektive“ nach dem gleichnamigen Roman von Erich Kästner zu Gast.

Die drei Schauspieler zogen die Kinder mit schnellen Kostümwechseln in ihren Bann. Viele Lieder luden zum Mitklatschen und Mitmachen ein, und der Berliner Dialekt sorgte für viele Lacher. Bilder von Berlin zu Beginn des 20. Jahrhunderts und historische Requisiten brachten die Schüler zum Staunen. „Ich finde es cool, weil es ein Krimi ist. Emil und seine Freunde mussten strategisch nachdenken“, meinte Viertklässler Karolus.

Alle fieberten mit: Wird Emil Tischbein zusammen mit Gustav und den anderen Detektiven dem gemeinen Dieb Herrn Grundeis das Handwerk legen können? Als Herr Grundeis dann als Dieb und Bankräuber überführt wurde, war der Applaus groß. Und am Ende waren sich alle einig: Diese Geschichte ist noch lange nicht veraltet!