Alsdorf: Eltern zahlen ab 2016 mehr für die Kita

Alsdorf: Eltern zahlen ab 2016 mehr für die Kita

Erwartungsgemäß hat der Rat der Stadt Alsdorf die Elternbeiträge für die Betreuung in Kindergärten und durch Tagesmütter zum Kindergartenjahr 2016/2017 erhöht.

Eine Überraschung gab es dann aber doch: Die CDU, die ebenso wie alle anderen im vorgeschalteten Jugendhilfeausschuss für die Erhöhung gestimmt hatte, stimmte nun dagegen. Fraktionsvorsitzender Franz Brandt: „Wir haben uns die Zahlen noch mal genau angeguckt und sich zu dem Entschluss gekommen, dass die Erhöhungen teilweise überzogen sind.“

In den unteren Einkommensklassen sei die Erhöhung „zu drastisch“, in den oberen „zu niedrig“ vorgenommen worden. „Es wäre besser gewesen, sich am Städteregionsdurchschnitt zu orientieren“, so Brandt weiter.

Bürgermeister Alfred Sonders stellte dagegen klar, dass es sich um ein sehr solidarisches Modell handele und man immer noch deutlich unter dem vom Land geforderten Schnitt läge. Und so wurden die Kita-Beiträge am Ende gegen die sieben Stimmen der CDU beschlossen.

Die Einkommensgrenze, ab der überhaupt erst Beiträge gezahlt werden müssen, wird angehoben, die unteren Klassen zahlen ein paar Euro mehr, die oberen zum Teil mehrere hundert. Insofern kann man von einer ans Einkommen proportional angepassten Regelung sprechen.

(vm)
Mehr von Aachener Zeitung