Herzogenrath: Else-Wirtz-Medaille für den guten Geist der AWO Kohlscheid

Herzogenrath: Else-Wirtz-Medaille für den guten Geist der AWO Kohlscheid

Auf dem „anspruchsvollsten Betätigungsfeld unserer Gesellschaft”, im Ehrenamt, arbeitet Sybille Simons. Für ihr Engagement in der Sozialdemokratie und in der AWO wurde sie mehrfach ausgezeichnet.

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) im Kreis Aachen würdigte jetzt das Wirken von Sybille Simons mit der Else-Wirtz-Medaille. „Wir brauchen auch in Zukunft Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren”, begründete AsF-Unterbezirksvorsitzende Christiane Karl.

Sybille Simons sei eine der wenigen Frauen aus den 68er Jahren, die heute noch in beispielhafter Weise aktiv sind, stellte Rodas Altbürgermeisterin und Ehrenbürgerin Petra Meisler fest. Auch Vize-Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein kann sich Partei- und AWO-Leben ohne die Preisträgerin nicht vorstellen, und das seit „gefühlten 100 Jahren”.

Der Ausgezeichneten, „dem guten Geist der AWO Kohlscheid und der Begegnungsstätte Hans-Simons-Haus”, gratulierten Vize-Landrat Erwin Künkeler, die stellvertretenden Kreisvorsitzenden Martin Peters (SPD) und Udo Zimmer (AWO), Kreisdezernent und Städteregionskandidat Uwe Zink, Manfred Grouls (SPD-Stadtverband), Fraktionschef Gerhard Neitzke und die Kohlscheider AsF-Vorsitzende Helene Goebbels.