1. Lokales
  2. Nordkreis

Baesweiler: Eine Nacht der „Hexen” und Glühwürmchen

Baesweiler : Eine Nacht der „Hexen” und Glühwürmchen

Ob das mit den fiesen Blutsaugern so stimmt? Hat es tatsächlich mal Vampire an der Bergehalde Carl-Alexander gegeben? War das putzige Baesweiler am Ende gar ein zweites Transsylvanien? Man darf es bezweifeln.

ohDc das oliLr,kkoltao tmi edm ads thtzaeraTen s„aa”Njse esein uAugnfrhfü sed ulMascsi „nTaz red imaeV”pr zu Füneß sed gBfeersryo e,wztrü raw cmilihze .mantaüs dnU se earhriotenm ssebetn tmi dme gneigesulr eiAebmtn esd neetrs e„ühwcmrhlGün ndu Heents”fesex mi gnnjeu .karP tuG 0010 herscuBe earwn es, die das Fets bsi tief in eid htaNc innihe rdun mu ied edalH nsen.sego aD euwdr rde lPzta vro der henüB gregeebün dse Fyeosr enbiteiez tihircg nkp.ap Afu dre rstäpenieetr sad srhcneergtdoueJ eds snoeeeraHminriv rBelaiseew ondMeiel sau Fay-sant dun .fnHrrreiooml Und nhac mde aTz„n der ”ariempV rwa ochn glane cntih .hclsuSs nnaD nmhiclä hcokr ied umenärmgD arhen ndu es erwud Ztie rüf dsa gtH:giihhl die nnd.huNawtarcge